Über uns

 Marij Babey, Carmen Bischof, Sandra Dobler, Hanspeter Oggier

Über uns

 Marij Babey, Carmen Bischof, Sandra Dobler, Hanspeter Oggier

4Pan
 

Die im Jahr 2018 neugegründete Formation „4Pan“ möchte sich als authentisches und originelles Panflötenquartett etablieren und die Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit der Panflöte im differenzierten kammermusikalischen Zusammenspiel aufzeigen. 
 
Die Panflötistinnen und Panflötisten, allesamt ehemalige oder aktuell Studierende der Klasse von Hanspeter Oggier an der Hochschule Luzern-Musik, unterstützen sich gegenseitig im Bestreben, die reiche Artikulationsvielfalt auf der Panflöte wiederzuentdecken und klanglich erfahrbar zu machen. Die 4 Musikerinnen und Musiker spielen allesamt auf Panflöten gleicher Bauart, welche nach altem Wissen und nach traditionellen Prinzipien angefertigt worden sind, um dadurch ein kohärentes und natürlich-ursprüngliches Spiel zu garantieren. 
 

Unsere künstlerische Ziele

Das Quartett 4Pan stellt eine sehr originelle selten anzutreffende Besetzung dar. Während es etwa bei Blockflöten schon seit Jahrhunderten gang und gäbe ist, gleichsam im Familien-Consort zu spielen, ist dies bei der Panflöte nicht der Fall. Wir möchten das ändern und das Musizieren in dieser Formation fördern und etablieren.

Das kammermusikalisches Musizieren von Panflötistinnen und Panflötisten auf hohem Niveau soll gefördert werden. Die Etablierung der Panflöte als Konzertinstrument wird so weiter vorangetrieben. Die Vielseitigkeit des Instruments zeigen wir anhand von Werken verschiedener Epochen. Die 4 Musikerinnen und Musiker spielen allesamt auf gleich konzipierten Panflöten, welche nach traditionellen Prinzipien angefertigt worden sind und so eine hohe Authentizität und Kongruenz garantieren. Die gemeinsame Arbeit an der Wiederentdeckung beinahe in Vergessenheit geratener Artikulationsformen stellt ein interessantes und forderndes gemeinsames Ziel dar.

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now